Mediation

Nie wieder ungelöste Konflikte!

Ungelöste Konflikte hemmen uns und unser Denken. 

Sie lassen uns grübeln und schlecht schlafen. 

Sie schränken unsere Wahrnehmung ein. 

Sie hindern uns daran, andere Sichtweisen anzuerkennen.

Sie verhindern somit konstruktive Lösungen für alle Beteiligten.

Wie wäre es, Lösungen zu finden, die allen Konfliktparteien ermöglichen, als Sieger vom Platz zu gehen? Also eine echte Win-Win-Situation zu erreichen? Mit der alle langfristig gut leben können? 

Mit meinem Mediationsangebot sparen Sie Zeit, Geld und Nerven. Außerdem lernen Sie eine neue Art der Konfliktlösung kennen, die sich wiederum positiv auf die "Konfliktkultur" in Ihrem Unternehmen auswirken kann. Probieren Sie es aus! 

Was ist eigentlich Mediation?

„Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.“ (§ 1 des Mediationsgesetzes)

 

Und das sind die Voraussetzungen für Mediation: 

  • Freiwilligkeit

Niemand kann zur Teilnahme an einer Mediation gezwungen werden. Eine endgültige Entscheidung einer Konfliktpartei für oder gegen die Mediation wird erst nach dem Aufklärungsgespräch getroffen. 

  • Außergerichtlichkeit

Die Mediation strebt eine außergerichtliche Lösung an. Das spart Kosten und Nerven und hält die Öffentlichkeit vom Konflikt fern. Außerdem wird der Konflikts nicht von einem unbeteiligten Dritten (z. B. Richter) gelöst. 

  • Eigenverantwortlichkeit

Die Konfliktparteien übernehmen selbst die Verantwortung für die Lösung des Konflikts und delegieren diese nicht an Dritte. Eine persönliche Teilnahme an der Mediation ist erforderlich. Die Lösungsoptionen werden von den Konfliktparteien selbst erarbeitet. 

  • Strukturiertes Verfahren

Eine wichtige Aufgabe des Mediators ist, das Mediationsverfahren zu strukturieren und die einzelnen Schritte mit den Medianten zu bearbeiten. Das bedeutet, dass beispielsweise zunächst die Konfliktthemen genau untersucht werden müssen, um in einem späteren Schritt die passenden Lösungen herauszuarbeiten. Die Zeit zwischen den Mediationssitzungen kann von den Medianten dazu genutzt werden, ihre Ansichten, Forderungen und Haltungen zu überdenken. 

  • Konstruktivität

Ziel ist, eine Win-Win-Situation zu erreichen. Dies erfordert die Einstellung und den Willen der Parteien zu einer dauerhaften friedlichen Beendigung des Konflikts. 

  • Vertraulichkeit

Die Mediation findet in einem geschützten, nicht öffentlichen, Rahmen statt. Sowohl der Mediator als auch die Konfliktparteien verpflichten sich zur Verschwiegenheit über alle Informationen, die sie innerhalb der Mediation erlangen. 

 

Urheberrecht ©

 Alle Rechte vorbehalten.

Gender-Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird  auf allen Seiten dieses Webauftritts auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.